Ratgeber LED-Lampen: So finden Sie den passenden Sockeltyp für Ihre Lampenfassung

So finden Sie zum passenden LampensockelLichtausbeute, Abstrahlwinkel und Helligkeit…wenn es um die Auswahl des richtigen LED-Lampen-Ersatzes geht, gibt es so einiges zu berücksichtigen. Das allerwichtigste, bevor es an die Feinheiten geht: Die passende Fassung. Die zu finden, ist anhand der schieren Menge an unterschiedlichen Sockeltypen gar nicht so leicht. Zeit für einen kleinen Ratgeber.

Hier stellen wir Ihnen die gängigsten Sockeltypen für LED-Lampen vor und zeigen Ihnen, welche Leuchtmittel mit welchen Fassungen kompatibel und wo solche LED überhaupt angewendet werden.

Die gebräuchlichsten Sockel für LED-Lampen auf einen Blick

LED-Lampen gibt es inzwischen für nahezu jede Anwendung, ob als Glühbirnenersatz (Retrofit), als Autolicht, für Gartenlampen oder sogar den Kühlschrank. Welche Fassung wozu gehört und woran Sie sie im Laden erkennen, das erfahren Sie hier:

Hochvolt-Leuchtmittel

Schraubgewinde/Edisonsockel

E40: Sockel mit E40 GewindeDieser Sockeltyp verfügt über ein Schraubgewinde, analog den bekannten E27-Fassungen. Nur dass sie 40 statt 27 mm Durchmesser haben.
Im Privathaushalt werden Sie diesen Typ eher nicht brauchen. E40 LED-Lampen kommen vorwiegend dort zum Einsatz, wo sehr große Helligkeit gefragt ist, wie z. B. bei Parkplatz- oder Straßenbeleuchtungen sowie in Produktionshallen oder auf den Bühnen dieser Welt.

E27:
Diese Fassung kennen Sie sicher. Denn beim E27-Sockel handelt es sich um das gute alte Schraubgewinde der klassischen Glühbirne. Mit seinem Durchmesser von 27 mm ist es nahezu universell und findet sich als PAR-Strahler ebenso wie in Birnen-, oder Kerzenform. Einfach einschrauben und der Lampentausch ist erledigt.

E14:
Etwas schlanker als die große Schwester E27 kommt die E14-Fassung daher. Die auch als „Kerzenfassung“ bekannte Bauform hat einen Durchmesser von 14 mm. Das Schraubgewinde eignet sich hervorragend für Kronleuchter und Lüster, wird aber auch gerne in Wandlampen, Schreibtischleuchten oder Weihnachtsbeleuchtung verbaut.

Bajonettsockel – Hochvolt

GU10:GU10 230V Sockel Beim GU10 handelt es sich um kein Schraubgewinde, sondern um einen Bajonettsockel. Die Fassung bilden zwei Sockelstifte, die in das Gewinde eingesteckt und durch Drehen fixiert werden. Für Halogenlampen ist sie gängiger Standard – mittlerweile gibt es GU10-Fassungen jedoch auch als LED, sodass man durch einen Austausch eine Menge Energie sparen kann.

Der Name GU10 bezieht sich auf den Abstand zwischen den beiden Stiften von 10 mm. Nicht zu verwechseln mit dem Durchmesser des Strahlers – die beträgt in der Regel 50mm. Eingesetzt werden GU10-Strahler meistens in Deckenleuchten.

Schlaufensockel

GU9:
GU9 (oder einfach G9) Sockel erkennen Sie üblicherweise an den zwei Drahtschlaufen, welche die beiden Stifte bilden. Bei G9 LED-Strahlern kann es sich indes auch um herkömmliche, in Plastik eingefasste Stifte handeln. Der Abstand zwischen beiden Sockelstiften bzw. –schlaufen beträgt hier 9mm. Als Hochvolt-Leuchtmittel sind sie ausgelegt für den Betrieb von 220V und können G9-Halogenspots problemlos ersetzen.
Beim Kauf sollte man allerdings auf einen möglichst kleinen Durchmesser der G9-LED-Strahler achten, da der Platz bei vielen G9-Lampen begrenzt ist. Einsatzgebiete sind sowohl Wand- und Deckenleuchten als auch Tisch- oder Hängelampen.

Stiftsockel (Bipin) für Leuchtmittel mit 12 Volt (Niedervolt)

GU53 MR16 12V SockelGU5,3 – Bauform MR16
Die übliche Ausstattung von Niedervolt-Halogenstrahlern ist ein GU5,3-Sockel mit der Bauform MR16. GU5,3 gibt den Abstand der beiden Sockelstifte von 5,3mm an, MR16 steht für die Bauform mit Durchmesser 50mm. Zum Einsatz kommen die Leuchtmittel als Grundbeleuchtung nahezu überall, ob Wohn-, Schlaf – oder Esszimmer. Im Vergleich zu 12-Volt-Halogenstrahlern können Sie durch einen Austausch gegen LED bis zu 90% Strom einsparen.

Sockel GU5,3 – Bauform MR11
Gleicher Sockel, kleinerer Durchmesser: Strahler mit Bauform MR11 messen lediglich 35mm im Durchmesser. Man findet sie in Einbaustrahlern, als Bar- und Thekenbeleuchtung oder häufig in Wohnmobilen.

Sockel G4/GU4
G4 und GU4-Leuchtmittel haben einen Stiftsockel mit 2 Pins, deren Abstand beträgt 4mm. Im Gegensatz zu G4-Lampen ist der Durchmesser der Sockelstifte bei GU4-Leuchtmitteln allerdings geringfügig größer (0,65-0,75mm bei G4/0,95-1,05mm bei GU4).

Zu finden sind die kleinen LED-Lämpchen in Dunstabzugshauben, Tisch- und Schreibtischlampen, Wohnmobilen u. v. m. Wichtig beim Austausch sind die Abmessungen und die Bauform, denn durch den Reflektor ist der Platz teils begrenzt. Zudem geben sie ihr Licht nicht rundherum ab, weshalb die Sockelstifte bei einigen Modellen seitlich oder hinten angebracht sind.

Leuchtstoffröhren-Sockel

RS7s
Einen R7s-Sockel haben Stablampen, wie sie als Leuchtmittel in Deckenflutern oder Stehleuchten vorkommen. Mit RS7s-LED-Leuchtmitteln können Sie Halogenstäbe energieeffizient ersetzen und das gleich doppelt, denn LED-Röhren brauchen im Gegensatz zu Leuchtstoffröhren i. d. R. kein Vorschaltgerät. Erhältlich sind sie für 230 V Netzspannung und auch für die niedrigere Netzspannung 110–130 V sowie in Norm-Länge (118mm) auch für die Kleinspannungen 24–28 V und 42 V. Weitere Längen von R7s-Stablampen sind 78mm und 189mm.

Die Kontaktstellen befinden sich an den äußeren Enden der Lampe, wobei es Unterschiede sowohl im Durchmesser der Röhren als auch beim Abstand der Sockelstifte zueinander gibt. Den Durchmesser können Sie an der Zahl hinter dem T (= „Tube“) ablesen, zum Beispiel T5 (Ø 5/8 Zoll = ca. 16mm). Er wird immer in Achtel-Zoll angegeben. Den Abstand der Pins zueinander in Millimeter lesen Sie an der Zahl nach dem G ab. Hier die gängigsten RS7s Fassungen im Überblick:

Fassung T5 G5
Der Durchmesser dieses Röhrensockels beträgt 5/8 Zoll oder 16mm, der Abstand der beiden Pins 5mm. T5 findet man in vielen Raster- und Pendelleuchten.
Bei G13-Fassungen beträgt der Abstand der Pins 25 mm, sodass sich hier auch T8-TL-Lampen anschließen lassen. Für gerundete TL-Röhren mit vier Kontaktstellen (zwei an der Innen-, zwei an der Außenseite) eignen sich 2GX13-Fassungen.

Fassung T8 G13
Beim T8 G13-Sockel liegen die Pins 13mm auseinander und der Durchmesser der Röhre beträgt 26mm. Dieser Sockeltyp ist besonders weit verbreitet, ob in Tiefgaragen, bei der Bürobeleuchtung, in Werkstätten oder in Küche und Wohnzimmer.

Katgeorie: Umrüst-Ratgeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.