LED-Lampen: So wirken Lichtfarbe auf unsere Psyche

24493_ledlager_Blog_Juli2015_Beitrag2Für behagliche Raumverhältnisse bedarf es nicht nur einer harmonischen Einrichtung und Farbgebung. Auch die Lichtverhältnisse sind wichtig.

Nachdem wir in einem vergangenen Beitrag die 5 Merkmale einer perfekten Raumbeleuchtung vorgestellt haben, soll es heute um Lichtfarben und deren Wirkung auf unsere Psyche gehen.

Dass Farben unser Gemüt beeinflussen, ist bekannt. Warum diesen Effekt also nicht ausnutzen und mit Licht und Farben gezielt eine positive Raum-Stimmung schaffen? Hier verraten wir Ihnen, welche Farbe welche Wirkung hat, für welche Wohnbereiche sich welche Töne besonders gut eignen und von welchen man wo besser Abstand nehmen sollte.

Farben und ihre psychologische Wirkung auf Körper und Seele

Blau wirkt beruhigend und beständig. Die kühle Nuance verbreitet zudem Frische und Klarheit. Blaues Licht verschafft kleinen Räumen Weite und eignet sich als Wandfarbe ebenso gut für eine konzentrationsfördernde Umgebung, wie für Schlaf- oder Badezimmer. Blaues Licht sorgt für innere Ruhe und Entspanntheit – ist aber als Spiegelbeleuchtung im Bad oder für die Küche weniger geeignet, da sich Speisen und Teint unter Blaulicht nicht von ihrer schönsten Seite präsentieren.

Rot ist die wohl aufmerksamkeitsstärkste Farbe, die Kraft, Lebensfreude, und Dynamik ausstrahlt. Helles Rot wirkt dabei besonders motivierend, dunkles spendet Wärme. Rote Beleuchtung rückt Speisen ins rechte Licht, stimuliert den Stoffwechsel, liefert Energie und schafft Wohlbefinden. Als Wandfarbe eignet es sich für Speisezimmer, Wohnzimmer oder Babyzimmer – eine Wand genügt also, sonst kann Rot schnell zu aggressiv sein.

Grün erinnert an die Natur. Es wirkt beruhigend und erfrischend. Wegen seines wohltuenden, entspannenden Effekts eignen sich Grün gut als Schlafzimmerfarbe. Diesen Effekt hat auch grünes Licht, das gleichzeitig als kreativitätsfördernd und kommunikativ gilt.

Gelb macht wach, kreativ und fördert die gute Laune. Räumen verleiht diese Farbe ein warmes, positives Ambiente, lässt diese heller erscheinen und lässt kleine Zimmer größer wirken. Somit eignet sich Gelb prinzipiell für alle Wohnräume, speziell aber Arbeitszimmer oder Flur.

Oranges Licht ist ideal zum Entspannen und gilt als gemütlichste Farbe. Es verleiht Wärme und Weite und kommt dabei weniger aufdringlich daher als Rot. Kurzum – Orange sorgt für gute Laune.

Welche Lichtfarbe sich am besten für Wohnzimmer, Küche und Co. eignet und welche LED-Lampen diese Anforderungen am besten lösen, haben wir in unserem Artikel „Gestalten mit Licht – die richtige Beleuchtung für jeden Raum“ bereits erläutert.

Tipp: Mit modernen LED-Beleuchtungssystemen können Sie Ihr Licht per Fernbedienung verändern und die Lichtverhältnisse automatisch an Tageszeit oder Stimmung anpassen. Beispielsweise von hellem, grünem Licht mit seiner belebenden Wirkung am Morgen auf warmes, rötliches Licht am Abend, um diesen gemütlich ausklingen zu lassen.

Katgeorie: Umrüst-Ratgeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.